Gasgrill – der perfekte Grill für den Balkon

geschrieben von Grillguru am 8. May 2012
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Neben dem normalen Holzkohlegrill sind inzwischen aber auch die Gasgrillvarianten immer beliebter. Denn schließlich besitzt diese Variante durchaus einige Vorteile gegenüber der herkömmlichen Grillweise.

Egal ob nun als Anfänger oder natürlich auch als Experte, mit einem Gasgrill kann nun jeder gute Ergebnisse beim Grillen erzielen. Dabei benötigt das entsprechende Gerät lediglich Gas, sodass auch keine Asche oder auch Qualm entstehen kann. Somit muss der Nutzer sich auch keine Sorgen machen, dass er mit dem Nachbarn Probleme bekommt. Jedoch sollte sich der Anwender, vor dem ersten Gebrauch die jeweilige Bedienungsanleitung ganz genau anschauen. Denn nur so kann man eventuelle Anwendungsfehler gleich im Vorfeld ausschließen.

Um aber nun mit Gas zu grillen, gibt es zwei verschiedene Grillmodelle. So kann der Grill nun z.B. mit keramischen Briketts sowie auch Lavasteinen unter dem Rost betrieben werden. Diese haben dabei die Funktion, das jeweilige Fett aufzunehmen, damit es nicht in die Gasflamme tropfen kann. Auf diese Weise wird verhindert, dass entsprechende gesundheitsschädliche Stoffe überhaupt entstehen können. Jedoch ist dieses Modell aber auch zusätzlich sehr reinigungsintensiv, sodass es sich durchaus lohnen kann, die zweite Variante zu nutzen. Hierbei nutzt man für zum Grillen eine gusseiserne Platte, um darauf das Fleisch zu garen.

Aufgrund der Vorteile dieser Gasgrillvarianten greifen nun immer mehr Personen auch lieber zum Gas. Denn allein schon das Anzünden des Grills ist durch die automatische Zündung hier wesentlich bequemer. Auch sind diese Grillvarianten dabei, auch noch deutlich sicherer und leichter zu reinigen. Des Weiteren entsteht auch kein bzw. kaum Rauch, keine Asche sowie auch keine gesundheitsgefährdenden Stoffe. Mit einem Grill von Hitmeister macht das Grillen richtig Spaß.

Jedoch besitzen die Gasgrillvarianten durchaus auch Nachteile. Denn schließlich kann der Nutzer auf diese Weise z.B. den ganz typischen Geschmack der Holzkohle natürlich nicht erhalten. Auch benötigt dieser Grill immer eine entsprechende Gasflasche in der Nähe, um zu funktionieren. Somit sind diese Grillvarianten auch kaum mobil, sondern an einen bestimmten Platz gebunden. Auch Kosten diese Modelle, aufgrund ihrer Ausstattung, auch deutlich mehr.

 

Grill Tip: Wie mauere ich meinen eigenen Grill?

geschrieben von Grillguru am 14. April 2011
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, Ihren eigenen Gartengrill zu bauen statt einen Edelstahl Grill zu nutzen , sollten Sie zunächst einmal den richtigen Standort für Ihren Grill wählen. Es ist immer günstig, wenn Sie die Möglichkeit haben, den Grill auf Ihre Terrasse zu mauern, da Sie dann nicht eigens ein Fundament anlegen müssen. Beachten Sie aber hier auch die Rauchentwicklung, weswegen eine direkte Nähe zur Terrassentür nicht empfehlenswert ist. Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass Ihr Nachbar nicht mehr als nötig von dem aufsteigenden Rauch belästigt wird. Das kann schnell zu Streitigkeiten führen und so macht dann auch der tollste Grill keinen Spaß mehr. Wenn Sie sich als Standort des Grills nicht für Ihre Terrasse entscheiden, müssen Sie zunächst einmal ein Fundament erstellen. Graben Sie zunächst eine 30 cm tiefe Ausbuchtung in der Größe, die Ihr Grill später einmal haben soll. Füllen Sie nun eine 25 cm hohe Kiesschicht ein und füllen Sie darauf eine 7,5 cm hohe Betonschicht. Jetzt ist Ihr Fundament schon fertig, und nachdem dieses getrocknet und gehärtet ist, können Sie mit dem Mauern des Grills beginnen. Für Ihren Grill benötigen Sie eine Rückwand und zwei Seitenwände. Mauern Sie nun die erste Reihe Ihres Grills und lassen Sie dabei zwischen den Steinen Platz für eine 1 cm starke Stoßfuge. Kontrollieren Sie unbedingt nach jeder Reihe, mit einer Wasserwaage, dass Sie gerade mauern. Zu Beginn jeder zweiten Reihe beginnen Sie Ihre Reihe mit einem halben Stein. Sollte Mörtel zwischen den Steinen herausquillen, entfernen Sie diesen sofort mit der Maurerkelle. Arbeiten Sie in der entsprechenden Höhe entweder Eisenstangen oder einen fertigen Grillrost (gibt es im Baumarkt) ein. Mauern Sie nun bis zur gewünschten Höhe und entfernen Sie den Kalkschleier auf den Steinen mit einem Spezialreiniger, den Sie ebenfalls in jedem Baumarkt erhalten. Sollten Sie keinen festen Grillrost wünschen, mauern Sie in der entsprechenden Höhe, statt der Eisenstangen oder des Grillrostes vier Winkel ein und fahren dann fort, wie zuvor beschrieben. Achten Sie dann in jedem Fall darauf, dass Sie die Abstände so bemessen das ein Fertiggrillrost hineinpasst. So haben Sie den Vorteil, den Rost zum Säubern aus dem Grill hinausnehmen zu können. Zum Schluss können Sie sich mit dem Hand oder Badetuch nur noch den Schweiß von der Stirn wischen.

 

Weber Grill: Weber Holzkohle Kugelgrill One-Touch Premium Gourmet Schwarz 57cm

geschrieben von Grillguru am 14. April 2011
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Grill mit MaisWeber Grill: Weber Holzkohle Kugelgrill One-Touch Premium Gourmet Schwarz 57cm

Mit Beginn der ersten warmen Frühlingstage denken viele Grillfreunde schon an ihre Lieblingsbeschäftigung. Was gibt es Schöneres, als wenn man mit Freunden und Bekannten die Grillsaison einleiten kann. Mit dem Weber Holzkohle Kugelgrill One-Touch Premium Gourmet in schwarz erhalten Sie einen erstklassigen Holzkohlegrill der Oberklasse. Mit Hilfe des bewährten One-Touch-Prinzips können Sie nicht nur die Temperatur optimal regeln, sondern auch die Asche mit nur einem Handgriff entfernen. Die einfache Handhabung und leichte Pflege dieses Weber Grills und die hochwertige Verarbeitung werden Sie überzeugen. Die Grillfläche von 57 cm ist groß genug, um auch mehrere Personen mit leckerem Grillgut zu versorgen. Mit seinen Abmessungen von 108 cm in der Höhe, 74 cm in der Breite und 57 cm in der Tiefe ist dieser Weber Grill kompakt genug, um auch bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut zu werden. Auch die Arbeitshöhe ist optimal angepasst, so dass einem ausgedehnten Grillspaß nichts im Wege steht.

Der Kugelgrill One-Touch Premium Gourmet ist komplett ausgestattet. Im Deckel wurde ein Thermometer integriert, welches Ihnen jederzeit die genaue Grilltemperatur anzeigt. Mit Hilfe des hitzegeschützten Griffes am Deckel und den glasfaserverstärkten Duraplast Griffstegen ist die Bedienung weitestgehend sicher. Für den sicheren Stand sorgen die wetterfesten Räder und das dritte Standbein. Unterhalb des Kessels ist noch ein Gitter als Ablagefläche vorhanden. Kessel und Deckel sind porzellanemailliert und daher einfach zu reinigen. Für den richtigen Luftzug sorgt ein rostfreier Aluminiumschieber. Über den Brikett-Portionierer verwenden Sie immer die richtige Menge an Holzkohle. Der klappbare Rost erleichtert das Nachlegen von Briketts. Mittels zweier Holzkohlehalter können Sie Ihr Grillgut indirekt grillen. BBQ-Freunde können sich über das Gourmet BBQ-System Sear Grate Set freuen. Das porzellanemaillierte Gusseisen sorgt für ein perfektes Grillmuster. So macht das Grillen mit Weber Grillgeräten richtig Spaß. Überraschen Sie Ihre Gäste mit ausgefallenen Grillspezialitäten. Mit diesem Grill liegen Sie voll im Trend.

Nutzen Sie auch das umfangreiche Zubehör, welches von Weber für diesen Grill angeboten wird. Beispielsweise mit dem Weber Besteckhalter haben Sie immer Ihr Grillbesteck zur Hand. Der Weber Grillhandschuh oder eine attraktive Grillschürze darf bei einer Grillfete natürlich nicht fehlen.

 

Thüros Grill 30

geschrieben von Grillguru am 20. December 2010
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »


Der Thüros Säulengrill, ein kompaktes Gerät aus drei Teilen.

Ein Thüros Grill ist eine verbesserte und optimale Variation von herkömmlichen Grills, der auch als Säulengrill bezeichnet wird. So ein Edelstahlgrill ist sehr vielseitig, da es für ihn einzelne Module gibt, die man austauschen kann. Der Grill steht auf einer Aluminiumguss Platte, die ihn fest und sicher stehen lässt. Darüber wird der quadratische Schornstein mit dem Feuerraum befestigt, auf dem dann der eigentliche Grill gesetzt wird. Die Grillfläche hat die Maße 35 x 35cm, was sich aber bei verschiedenen Modellen verändern kann. Das sind die drei Hauptelemente, die sich einzeln ersetzen lassen.

Funktion eines Thüros Edelstahlgrill.

Durch den kaminartigen Aufbau ist das Beheizen dieses speziellen Grills sehr einfach und sparsam. Die Feuerkammer im unteren Bereich des quadratischen Aufbaus kann mit einer Luftklappe so reguliert werden, dass die Holzkohle optimal brennt, Hitze nach oben leitet aber sparsam im Verbrauch ist. Auch die Kohleschale ist serienmäßig mit feueraluminiertem Feinblech ausgeschlagen, was allein schon eine Neuheit ist. Die Ascheschale dagegen ist aus Edelstahl, was ihr auch eine lange Haltbarkeit gibt. So ausgestattet arbeitet dieser Grill mit dem Kaminzugeffekt sehr effizient. Der Lüftungsschieber sorgt nicht nur für einen guten Luftzug, sondern mit ihm kann der Grillfan auch die Temperatur regeln, was sicher bei unterschiedlichem Grillgut wichtig sein könnte.

Einsatzmöglichkeiten des Thüros Grills ohne Standfuß.

Dieser Thüros Edelstahlgrill kann auch gut ohne Standfuß in einen schon vorhandenen Kamingrill im Garten eingesetzt werden. Wer einen gemauerten Grill hat, kann die Säule mit der Brennkammer und den Grillaufsatz zusammen in einen Kamin einbauen. Das ist kein Problem, wenn man etwas geschickt ist. Der Kamin braucht nur in einer Höhe, die variabel sein kann, eine quadratische offene Auflagefläche haben, der den Maßen des Grillaufsatzes entspricht. So hängt der Säulengrill im offenen Mauerwerk und kann gut bedient werden. Die Bauart dieses Kamins ist eine Geschmackssache und sehr variabel, Hauptsache die Innenmaße für das Grillteil stimmen.

Einige Hinweise und Gebrauchstipps für den Thüros Grill.

Um so einen Grill optimal nutzen zu können und ohne Gefahr zu bedienen, sollte man Folgendes beachten. Das Wichtigste ist, wenn der Grill mal brennt, wird er sehr heiß, sodass man ihn nicht mehr bewegen kann. Also Kinder und auch Haustiere von dem Grill fernhalten. Dann ist auch so ein Holzkohlegrill nur für den Außeneinsatz gedacht. Der dieser Grill schnell und gut brennt, ist auf Zündhilfen wie Spiritus oder Ähnlichen zu verzichten, was man sowieso nicht nehmen sollte. Dann muss der Grillplatz fest und gerade und von brennbarem Material entfernt sein. Nach einer 20 minütigen Beheizung kann das Grillgut aufgelegt werden. Den Lüftungsschieber nach dem Anheizen regulieren, um Überhitzung zu vermeiden. Wer dieses alles beachtet, hat sicher viel Spaß beim Grillen mit einem Thüros Grill.

Thüros Grills und Zubehör gibt es hier

 

Grillstation-1a

geschrieben von Grillstation-1a am 14. December 2010
Kategorie: Rund ums Grillen | Kommentar abgeben »